Sieben Finalisten beim Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken 2012

0

Zum ersten Mal zeichnen die deutschen Bürgschaftsbanken am 23. Oktober 2012 ein Handwerksunternehmen mit dem „Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken“ aus. Schirmherr des Preises ist der Mittelstandsbeauftragte der Bundesregierung Ernst Burgbacher. Der Sieger erhält 5.000 Euro und wird zur Internationalen Handwerksmesse (IHM) im Frühjahr 2013 eingeladen. „Der Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken zeigt, wie wichtig die Bürgschaftsbanken für Unternehmer sind – im Speziellen für Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Handwerk. Pro Jahr begleiten die Bürgschaftsbanken knapp 8.000 Finanzierungen. Ein Viertel der Engagements entfällt auf Unternehmen aus dem Handwerk. Der Sieger erhält neben dem Preisgeld die Chance, sein Unternehmen deutschlandweit vorzustellen“, erläutert Dr. Stefan Papirow, Vorsitzender des Verbandes Deutscher Bürgschaftsbanken. Für den Preis vorgeschlagen wurden 36 erfolgreiche Handwerksunternehmen, die innerhalb der vergangenen drei Jahre eine Bürgschaft erhalten haben. Der Bewerberkreis der Finalisten ist beispielhaft: Modernste Metallverarbeitung, Fertigung hochwertiger Ladeneinrichtungen, innovative Restaurierungsmethoden, ultrapräzise Kunststoffoptiken, bis zum Aufbau von Spezialbauten für Lösch- und Katastrophenfahrzeug. „Deutschlands Handwerk ist breit aufgestellt“, betont Papirow.